Unsere Projekte

Wir engagieren uns

Den PEACE-RIDE verstehen wir nach dem Abschluß der Rom-Reise als Lebensaufgabe, da sich viele Projekte in dieses Konzept integrieren und unter dem Namen bekannt machen lassen. Neben den bereits vorgestellten Aktionen wie "Papst-Harley", "Tribal Mission Friends" und "Kindergartenprojekt Brasilien" gibt es natürlich auch zahlreiche andere Aktivitäten, an denen wir uns beteiligen, da wir sie für wertvoll erachten.

PEACE-RIDE® "Wunscherfüller-Run"

Damit starteten wir bereits 2017. Die als kleine Geste für einen erkrankten Bikeliebhaber gedachte Aktion entwickelte sich durch einen Hype auf Facebook zum Großprojekt ungeahnten Ausmaßes und war eine gute Lehrstunde für den bevorstehenden PEACE-RIDE nach Rom.

Eigentlich wollten wir dem unheilbar an Krebs erkrankten Bruno K. nur einen letzten Wunsch erfüllen und mit ihm eine Biketour durch den Odenwald machen, nachdem seine Hospizhelferin mit dem Wunsch auf uns zugekommen war. Wir ahnten nicht, was ein Aufruf in den Sozialen Medien bewirken würde. Die Resonanz war derart groß, dass wir die Veranstaltung versichern mussten, Erlaubnisse vom Regierungspräsidium brauchten und eine logistische Meisterleistung vollbringen mussten, als am 16. Juni 2017 plötzlich 1000 Bikerinnen und Biker in dem kleinen verkehrsberuhigten Wohngebiet unserer Zentrale standen...

Einen Film zur Veranstaltung kannst Du weiter unten unter Downloads anschauen.

PEACE-RIDE® "PRISON"

Das ist Gefängnis-Seelsorge 2.0. Knapp zwei Stunden bringen wir Strafgefangene aus ihrem Alltagstrott heraus und stellen ihnen unsere Aktion mit der Papst-Harley mittels eines Impuls-Vortrages vor und schauen uns mit ihnen gemeinsam noch das Road-Movie zum Film an. Denn auch "Jesus was an outlaw!"... Mittlerweile fragen Justizvollzugsanstalten auch Gottesdienstgestaltungen bei uns an.

PEACE-RIDE® "Seelsorge"

Unter den Jesus Bikern haben wir in Deutschland momentan einen katholischen und einen evangelischen Pfarrer, einen katholischen und einen syrisch-orthodoxen Diakon, sowie einen bischöflich beauftragten Leiter für Wortgottesfeiern. Außerdem haben wir auch sehr engagierte Mitglieder freier Christengemeinden in unseren Reihen, so dass wir mit seelsorgerischen Gesprächen, Hochzeiten, Taufen, Beerdigungen und auch freien Trauerfeiern ohne kirchlichen Hintergrund ein breites Spektrum an Hilfen anbieten können, um Menschen in schönen, wie auch schweren Stunden zu unterstützen.

PEACE-RIDE® & die "Lebensmittelbörse"

Jesus Bikerin Margarete hatte eine tolle Idee. Bevor Lebensmittel zuhause vergammeln und dann irgendwann weggeworfen werden, könnte man doch damit den Menschen der Gesellschaft helfen, die sich viele Dinge des alltäglichen Lebens finanziell nicht leisten können.
In ihrer gegründeten "Lebensmittel- und Pflanzenbörse" verteilt sie jeden Samstag ehrenamtlich Artikel an Bedürftige, welche von Privatpersonen und Firmen gespendet wurden.
Vom Hessischen Rundfunk wurde die Lebensmittelretterin als Alltagsheldin ausgezeichnet. Besuche sie doch einfach mal auf Facebook.

PEACE-RIDE® & "Der rote Sessel"

Dieses Projekt unterstützen wir sehr gerne. Initiiert wurde es von unserem Haus- & Hoffotografen Reinhold "the Matrixer" Blaha und dem Jesus Biker Ehepaar Carmen & Jürgen Förster. Mit ihrem roten Ohrensessel reist das Team durch Deutschland, stellt das Sitzmöbel an exponierten und außergewöhnlichen Orten auf und lädt alle Menschen ein, sich darauf professionell ablichten zu lassen. Das Foto gibt es gegen eine kleine Spende und der gesamte Reinerlös fliesst in die "Stiftung Bärenherz" in Wiesbaden, die schwerstkranke Kinder betreut. Hier kommst Du zum "Roten Sessel".

PEACE-RIDE® & viele Einzelaktionen

Natürlich engagieren sich die Jesus Biker auch nach ihren Möglichkeiten durch direkte Spenden für ihre persönlichen Herzensprojekte und beteiligen sich - sowohl einzeln, als auch in der Gruppe - an Aktionen für ihre Mitmenschen (z.B. Bikeausfahrten mit Obdachlosen, behinderten Menschen, kranken Kindern u.v.m.).

PEACE-RIDE® & die "Lazarus Union"

Diese Kooperation macht uns besonders stolz! Seit dem 20. Juli 2019, dem historischen Datum des 50. Jahrestages der ersten Mondlandung, sind die JESUS BIKER offizielles Gruppenmitglied des Union Corps Saint Lazarus International (CSLI). Die von den Vereinten Nationen anerkannte Nichtregierungsorganisation ist eine international tätige Gruppierung mit mehr als 22.000 Mitgliedern in über 120 Ländern der Welt. Als Hilfsorganisation dient das CSLI den Schwachen der Gesellschaft nach den Prinzipien der ökumenischen, humanitären Nächstenliebe - stets dem Vorbild des Hl. Lazarus folgend.

Seit  2014 hatte die Lazarus Union den UN-Sonderberaterstatus inne. 2017 für den Friedensnobelpreis nominiert, hat die Lazarus Union seit diesem Jahr auch den Gneraleraterstatus bei den Vereinten Nationen mit je sieben Delegiertensitzen in NewYork, Genf und Wien. Ein Teil dieses weltumspannenden Netzwerks zu sein ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, der wir uns gerne stellen. Mittelfristiges Ziel ist es, uns nicht nur mit unseren Sozialprojekten in das CSLI einzubringen, sondern als JESUS BIKER Group Member eine eigene Motorradstaffel zu repräsentativen Zwecken zu etablieren.

Geführt wird die Gruppeneinheit von JESUS BIKER Gründer Thomas und Pressesprecher Markus.

Hier ein paar Eindrücke von unseren Aktionen:

67301729_2390756911209624_8769019627138187264_n.400x400-crop.jpg
Gemeinde-Schaafheim-Herzensprojekt-seit-15-Jahren-Foto-Jutta-Draxler.400x400-crop.jpg
Gemeinde-Schaafheim-Die-Lebensmittelretterin-Foto-Reinhold-Blaha.400x400-crop.jpg
roter-sessel.400x400-crop.jpg
005-Bruno-umringt-von-Wunscherfuellern-von-Markus-Sell.400x400-crop.jpg
69272754_2394300527317929_3793379578991345664_n.400x400-crop.jpg
69783500_2394277063986942_861407716151656448_n.400x400-crop.jpg
PR-Prison.400x400-crop.jpg
69241328_2385332024881446_1616468455756660736_o.400x400-crop.jpg

Downloads

video/mp4; charset=binary

Wunscherfüller-Run

36,8 MB
loading